Lore Galitz, Horusauge, 2017, Fundholz mit Gold, 58 x 12 x 15 cm, Geschenk der Künstlerin

Lore Galitz (*1962), Studium der Kunst- und Religionspädagogik, Unterrichtstätigkeit an der Hamburger Kunsthochschule, Lehraufträge an Fachhochschulen für Gestaltung in Hannover und Hamburg. Sie lebt derzeit in München und arbeitet in den Bereichen Skulptur, Installation, Performance und Naturkunst mit Ausstellungen, Beteiligungen, Projekten u.a. in folgenden Institutionen: Hamburger Kunsthalle, documenta, Museum Mensch und Natur (München), Museum für konkrete Kunst (Ingolstadt), Naturkunstbiennale (München).
In der Arbeit von Lore Galitz gibt es immer die Verbindung aus künstlerischem und spirituellem Ansatz. Sie versteht sich als Brückenbauerin: zwischen Kunst und Spiritualität wie auch zwischen Kunst und Natur.

 

Mindestgebot: 600,-€