Rainer Müller-Tombrink, Brauner Stuhl, 1980er Jahre, vom Sperrmüll gesammelt, beschädigt, gemalt mit Restfarben vom Flohmarkt in Mischtechnik und Schichtenmalerei, Altpapiere und Discounterpappen auf Hartfaserplatte geklebt, rückseitig gehobelte Dachlatten zur Umrahmung und Versteifung, 76 x 55 cm, aus der Serie Stuhlporträts. Geschenk des Künstlers

Rainer Müller-Tombrink, geb. 1950, Studium der Malerei an der HfbK Hamburg (1970-77) bei Hans Thiemann, Bazon Brock und Gotthard Graubner, 1980-2014 Museumspädagoge an der Hamburger Kunsthalle, ab 1995 Lehrbeauftragter an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung, lebt seit 2015 im schwäbischen Irndorf und in der Toskana.

 

Mindestgebot: