Franz Reckert

  • franz_reckert-florian-reckert-nachlassforum-72dpi

1914 geboren am 27. Mai in Kassel

1930-34 Ausbildung als Lithograph und Grafiker in Kassel Besuch der Staatlichen Kunstgewerbeschule

1935-37 Arbeit als Maler und Werbegrafiker in Hamburg

1937-38 Wehrdienst, Besuch der Ausstellung „Entartete Kunst“

1938-41 Stipendium an der Hochschule für bildende Künste (HfbK) in Berlin unter Benno Kurt Welthe

1940-46 Kriegsdienst als Kartograf, Verlust seines Frühwerks durch Bombardement

1946-48 Kriegsgefangenschaft mit anschließender Rückkehr nach Thüringen, Ausstellungen in Berlin, Eisenach, Erfurt und Hamburg

1950-51 Übersiedlung aus der DDR nach Hamburg Einrichtung von Ateliers in Hamburg und auf Sylt, Mitbegründung der „Witthüs Kunsthandwerk und Töpferei“

1952-58 Studienreisen durch Europa, Ausstellungen u.a. beim Institute of Decorations Chicago

1965-89 diverse Aufträge für Kunst im öffentlichen Raum und am Bau in Düsseldorf und Lübeck, Einzel- und Gruppenausstellungen

1992 Arnold-Fiedler-Preis des Berufsverbandes für sein Lebenswerk

2004 gestorben am 13. Januar in Hamburg

2017 Übernahme eines Kernbestandes durch das Forum

Franz Reckert in wikipedia